"Loading..."

Cranio-Mandibuläre-Dysfunktion

Die Cranio Mandibulare Dysfunktion (CMD) verursacht Beschwerden, die in direktem oder indirektem Zusammenhang mit den Kopf und Kiefergelenken sowie den Schädelknochen stehen. 
Ursachen für eine veränderte Kiefergelenks und Kopfgelenksbeweglichkeit können z.B. Schleudertraumata, Unfälle mit Schädelprellung, Fehlstellungen der Kiefergelenke und Fehlbiss der Zähne sein, aber auch eine Fehlstellung des Beckens oder Veränderungen an der Hals oder Brustwirbelsäule. So bewirkt beispielsweise eine ungünstige Kopfhaltung eine Rückverlagerung des Unterkiefers, so dass die Zähne nicht mehr passgenau aufeinander beißen. Auch Zahnextraktionen, bei denen der fehlende Zahn nicht durch eine Brücke oder ein Implantat ersetzt wird, können zu einem Fehlbiss führen und die angrenzenden Zähne allmählich Richtung Lücke wandern. 
Als längerfristige Folge treten dann unter Umständen sehr schmerzhafte Veränderungen an den Kiefergelenken auf.

Die Behandlung kann vom Zahnarzt für alle Kassen verordnet werden.

  • Cranium = Schädel
  • Mandibula = Unterkiefer
  • Dysfunktion = Funktionsstörung